News

SVE – Jahresrückblick 2020

SVE – Jahresrückblick 2020

 

Das Jahr neigt sich dem Ende und wir blicken auf ein Jahr mit vielen Ereignissen zurück.

 

Januar 2020

Mit erfreulichen Nachrichten im Januar begann das Jahr 2020. Die F-Junioren erreichten nach erfolgreicher Zwischenrunde das Finalturnier der Hallenkreismeisterschaften und wurden am Ende als Vizemeister bei der HKM 2020 gefeiert. Der Dank geht an dieser Stelle auch an das Trainerteam M. König und A. Dörfer, die eine Mannschaft geformt, trainiert und begleitet haben, die gewiss auch in der Zukunft von sich reden lässt. Die F-Junioren sind die Jüngsten Kicker im aktuellen Spielbetrieb.

 

Foto – F-Junioren mit Trainer M.König und A.Dörfer – ©SVE-Archiv

 

Das Fußballspiel lernen, können die Kinder aber bereits im Vorschulalter, genannt werden diese umgangssprachlich „Bambinis“ und da gibt es gleich Zwei Trainer, die mit Herz am Fußballspiel mit den Kleinsten Ihren Beitrag leisten. Da ist zum einen R. Arnold, langjähriges Mitglied der Eintracht, Vorstandsmitglied, Technischer Leiter, Stadionsprecher und Trainer der Bambinis, der zuletzt im Dezember 2019 für sein engagiertes Wirken im Verein ausgezeichnet wurde und zum anderen M. Zille, der ebenfalls bereits viele Jahre den VfB Steudnitz begleitet, ob als Trainer, Betreuer oder auch Betreiber der Gaststätte „Abseits“ im Wiesenweg in Steudnitz. Beide formten eine Mannschaft, die im Januar 2020, am 04.01., im Turnier in Auma als Turniersieger und am 25.01. beim Turnier in Gräfenroda ebenfalls als Turniersieger, glänzten. Bei der HKM belegten die Bambinis einen hervorragenden 4. Platz.

 

Februar 2020

Im Februar startete die 1. Herrenmannschaft mit dem Training zur Rückrunde der Saison 2019/2020. Mit torreichen Testspielen gegen SV BW 90 Neustadt/Orla II (7:1) und TSV 1898 Oppurg (6:0) und einem 5:6 für die Sportsfreunde VfB Schöneck 1912 beim letzten Testspiel im vogtländischen Trainingslager war die Dietzel-Elf bestens gerüstet für die Rückrunde.

Bei einem Turnier in der „Alten Heimat“ von Trainer M. König in Schweina überzeugten Ende Februar die F-Junioren und konnten den Turniersieg für sich verbuchen.

Die „60“ oder den 60ten Geburtstag feierte ein langjähriges Mitglied im Camburger Fußballverein im Februar 2020. Bestens bekannt unter dem Namen „Brummel“, gratulierte die Camburger Eintracht F. Schwarze zum runden Geburtstag.

 

Foto – “Brummel” F. Schwarze zum 60. Geburtstag – ©SVE-Archiv

 

März 2020

Der März begann mit dem Rückrundenstart, hier die 1.Mannschaft zu Gast beim SV Hermsdorf, die zu diesem Zeitpunkt am Tabellenende verweilten und gegen die Eintracht durch ein sehr frühes und spätes Tor (2. / 86.) durch Hermsdorfs Doppel-Torschützen Schulze die 3 Punkte zu Ungunsten der Eintracht mit einem 2:1 Erfolg für sich verbuchen konnten.

Erste Einschränkungen wurden Anfang März (03.03.) bekannt gegeben, die Pandemie um den Corona-Virus hatte längst das Land erreicht. Damals noch Amtsführend versendete KfA-Vorsitzender Dr. O. Wünsch ein Rundschreiben an alle Vereine mit der Aufgabe zur Vorsorgepflicht.

Bis dahin erstmal eingeschränkt konnte auch die Zweite Mannschaft der Eintracht am Weltfrauentag, dem 08.03.2020, die Rückrunde starten. Beim Gastgeber „Am Dohlenstein“ BSG Chemie Kahla II jubelten die Mannen um Trainer Wächter am Ende über einen 3:1 Auswärtserfolg. Für die Treffer sorgten damals „Mecke“ Schneider, „Hutsch jr.“ Hüttig und „Molten“ Markert.

 

Foto – Camburg II – Kahla II 3:1 – ©SVE-Archiv

 

Nur wenige Tage danach wurde der Spielbetrieb auf der ganzen Landesebene eingestellt.

„Mecke“ Schneider, Sportlicher Leiter bei der SV Eintracht Camburg nahm Ende März Stellung zur Situation in einem Interview mit FuPa.

Auch M. Dietzel, Trainer der ersten Herrenmannschaft, nahm Stellung zu Fragen zur aktuellen Situation in Zeiten der Corona-Pandemie. Fragensteller und Betreuer „Hutsch“ M. Hüttig konnte so einiges in Erfahrung bringen.

Auch wenn der Ball nun ruhen sollte auf den Sportplätzen in der Region, gab es Alternativen. FuPa/Thüringen präsentierte die 1. Thüringer FIFA-Meisterschaft auf der Konsole. Zahlreiche Teilnehmer spielten um den Titel in der virtuellen Fußball-Welt. Mit N. Schönau gab es auch einen Vertreter der Eintracht Camburg, der am Ende das Turnier auf dem 3. Podestplatz beenden konnte.

 

April 2020

Der Ball ruht. Wie in manchen Berufszweigen auch, gab es die Möglichkeit dem nicht erlaubten Spiel- und Trainingsbetrieb mit „Home-Office“ entgegen zu treten. Hier einige Vertreter der Eintracht bei ihrem „Home-Office“ Trainingseinheiten.

 

Mai 2020

Auch weiterhin hält uns die Pandemie in Atem. Der Spielbetrieb ist weiterhin ausgesetzt, auch der Trainingsbetrieb ist betroffen. Das Vereinsfest zum 99. Jubiläum musste bereits am 09.05.2020 abgesagt werden.

 

Juni 2020

Der Ball ruht ! Das Vereinsfest zum 99. Jubiläum der Camburger Eintracht findet nicht statt.

Sanierungsarbeiten am Umkleidetrakt werden vorgenommen. Die alte Vertäfelung wurde entfernt, neue kam zeitnah dran. Auch wurden die Stützpfeiler ausgetauscht. Einen riesen Dank gilt hier L. Schneider, auch bekannt unter Rakso-Holz Know How. Natürlich müssen wir an dieser Stelle auch allen Beteiligten an dieser Aktion danken, die an der Sanierung zum Bau und Erhaltung der Umkleide – Kabinen – Trakt beteiligt waren.

 

Juli 2020

Nachdem erste Lockerungen bekannt gemacht wurden, bastelte auch die 1. Herrenmannschaft an der Saisonvorbereitung, die sich aber mehrfach auf Grund verschiedenster Entscheidungen aus allen Richtungen mehrmals ändern sollte.

Seit 09.Juli 2020 präsentiert die Eintracht auf der Vereinspage einen Online-Fan-Shop.

Hier geht’s zum Online-Shop.

 

Foto – ©SVE Fanshop

 

… und wenn der Ball noch immer nicht rollt, auf der Konsole hingegen schon – erneut vertritt N. Schönau die Eintracht Camburg beim 2. „Kicker“ Heimspiel-Cup .

Ende Juli kam es zum ersten Testspiel, was gleichzeitig ein Abschiedsspiel gewesen ist. Am 25.07.2020 gab A. Enders, der seit 2015 bei der Eintracht das Trikot der Camburger präsentierte, seinen Abschied bekannt und schnürte ein letztes Mal seine Schuhe für die Eintracht im Testspiel gegen seine ehemaligen Spielerkollegen von SV Motor Altenburg und SV Eintracht Camburg. Auch wenn das Spiel aus Sicht der Camburger verloren wurde, bleibt A. Enders mit seiner Persönlichkeit in bester Erinnerung. Die Abschiedsfeier nach dem Spiel haben die Vertreter der Eintracht genossen und sagen „Danke A. Enders“ für die schönen Jahre mit Dir bei der Camburger Eintracht.

Foto – Abschied A. Enders am 25.07.2020 ©Hutsch

 

August 2020

Das erste Testspiel der 1. Mannschaft sollte gegen Aufsteiger in die Landesklasse im Landesverband Sachsen-Anhalt SV Spora daneben gehen, mit 5:0 zog die Eintracht den kürzeren. Nachdem zwischenzeitlich bekannt wurde, dass zwar der Ligaspielbetrieb bereits annulliert wurde, der Pokalspielbetrieb aber noch ausgeführt wird, musste die Eintracht die Planung der Testspiele für die Saisonvorbereitung ändern und anpassen. Daher gab es vor dem großen Highlight noch ein Auswärts-Testspiel gegen die Sportsfreunde vom SV Burgwerben, Landesklassevertreter in Sachsen-Anhalt, hier konnte die 0:1 Führung der Camburger durch die Gastgeber von Burgwerben in ein 2:1 Sieg gewandelt werden. 

Halbfinale Saison 2019/2020 im Pokalwettbewerb – die Camburger begrüßten den FC Thüringen Jena. War es als ein Highlight angedacht, im Vorfeld schon C. Wilsdorf Dauer verletzt, sollte dieses Spiel für weitere Langzeitverletzte sorgen. Camburgs Offensiv-Kraft P. Dietzel verletzte sich schwer und muss bis dato pausieren, Verteidiger „Zölle“ Zöllner ebenfalls verletzt, konnte aber schon im nächsten Spiel wieder die Eintracht im Spiel unterstützen. Am Ende verlor die Eintracht 2:4 auf heimischen Platz, zeigte aber deutlich, dass dieses Spiel für beide Mannschaften nicht ohne gewesen ist.

Nur eine Woche später ein weiteres Testspiel auf heimischen Platz, gegen SG Moorental konnte die Dietzel-Elf mit 4:1 gewinnen.

Alt-Herren hinterlassen Flecken – gegen die Gäste vom FSV „Am Flecken“ Jena konnte die Alt-Herren der Eintracht mit 6:2 überzeugen.

 

September 2020

Die neue Saison 2020/2021 sollte starten, für die Eintracht mit einem Punktgewinn gegen die Gäste der SG SV Elstertal Silbitz/Crossen, am Ende ein 1:1 dank dem Tor in der Nachspielzeit von Rosenlöcher.

Am 2. Spieltag musste sich die Eintracht mit einer 4:3 Auswärtsniederlage knapp den Koseltalern geschlagen geben. SG VfR Bad Lobenstein II konnte in der 90. Spielminute den Siegtreffer erzielen.

Auf Grund der Personalie ist die Reserve-Mannschaft nicht mehr in der Kreisliga vertreten, nunmehr spielt die 2. Mannschaft in der 1. Kreisklasse, wobei es hier zu dem bekannten Nachbarschafts-Derby zwischen Eintracht Camburg und VfB Steudnitz bereits im September kommen sollte. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem 1:1 Remis.

Den ersten Dreier auf heimischen Platz holte die Reserve mit Trainer Wächter und Betreuer Schäfer am 20. September beim 5:1 gegen die Reserve von SV 90 Gleistal.

Nur einen Tag später holt sich die 1. Mannschaft einen Heim-Dreier gegen die 2. Mannschaft von SV Eintracht Eisenberg. Beim 4:1 Sieg trafen je 2 mal Rosenlöcher und Wolf.

Am letzten September-Wochenende gab es eine Punkteteilung für beide Camburger Herrenmannschaften. Die 2. Mannschaft trennte sich 2:2 Remis beim Gastgeber FSV Orlatal III und die 1. Mannschaft holte sich einen Punkt in Unterzahl beim torlosen Remis bei Gastgeber SV Gleistal 90.

 

Oktober 2020

Im Oktober startete die Reserve mit einem Dreier gegen den bis dato Tabellenführer SV Jena Zwätzen III. Das goldene Tor erzielte „Sveeennniii“ Kleinhans in der 66. Spielminute zum 1:0 Endstand.

Einen Tag später holt auch die 1. Mannschaft einen Heim-Dreier beim knappen 2:1 Sieg gegen die Postler aus Jena.

Weiter ging es mit einem Lupenreinen Hattrick von Camburgs „Ronnsen“ Hüttich, einem Dreier von Wolf und den eiskalt verwandelten Elfmeter von „Äd“ Lobenstein beim 0:7 Auswärtserfolg gegen die SV Kickers Maua II.

Hingegen verliert die Eintracht Erste knapp mit 3:2 bei Gastgeber SG SV Thalbürgel – „Das 1:0 spiegelt die Saison der Eintracht wieder“ wie Trainer Dietzel anmerkte.

Eine Woche später teilt sich die Reserve die Punkte gegen Gastgeber Rockau , das Spiel der Ersten gegen Hermsdorf wurde abgesagt bzw. abgesetzt.

Ende Oktober hieß es dann, dann „Aus“ in Runde Zwei beim Kreispokal. Gegen FC Chemie Triptis musste sich die Dietzel-Elf mit 4:1 geschlagen geben.

Bereits im Vorfeld bekannt, dass es zum erneuten Lockdown kommen wird, gab es im Spielplan noch eine Partie zur Austragung. Auswärtsspiel beim SV Jena Zwätzen II, Geburtstag von „Zölle“, zugleich Feiertag. Mit 2:1 verloren die Camburger das letzte Spiel vor dem Lockdown.

 

November 2020

Ab 02.11.2020 steht der Lockdown an. Die Spiele am 01.11. durften aber noch ausgetragen werden. Und da war unsere A-Junioren Mannschaft, die an der „Rod’schen Möhre“ gegen den FSV Grün Weiß Stadtroda mit 1:3 gewinnen konnten. Trainergespann Bischoff und Regner wird es gefreut haben.

Reserve geht mit einem 2:1 Erfolg gegen SG SV Thalbürgel II mit einem Dreier in den Lockdown. Für die Tore sorgten Hütt… ich und ….ig.

Mit 6 Toren und hinten die Null gewinnt die F2-Junioren der Spielgemeinschaft das letzte Spiel vor dem Lockdown gegen SG Elstertal Silbitz/Crossen II.

Bereits Mitte November, auf Grund des erneuten Lockdowns, informiert die Eintracht – die Weihnachtsfeier kann es dieses Jahr leider nicht geben.

 

Unschöne Nachricht – Nachruf – In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserem langjährigen Mitspieler, Trainer, Vorstandsmitglied und vor allem gutem Freund

K.Pflenzel

Der leider viel zu früh von uns gegangen ist.

Seine liebenswerte Art, seine große Hilfsbereitschaft sowie seinen unverkennbaren Sinn für Humor werden uns sehr fehlen.

Wir werden ihm für alle Zeit ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie und allen Angehörigen.

Wir wünschen ihr viel Kraft in der schweren Zeit des Abschieds und stehen jederzeit für Hilfe und Trost bereit.

 

Dezember 2020

 

  1. Thüringer FIFA-Meisterschaft, und dabei ist N. Schönau, der die Eintracht Camburg an der Konsole vertritt. Als Tabellenerster, mit 6 Siegen in 6 Spielen hat sich N. Schönau für die 1. K.O.-Runde qualifiziert.

 

Die erfolgreiche REWE-Vereinsaktion aus dem letzten Jahr ist zurück.

Pro 15 Euro Einkaufswert erhält man in jedem teilnehmenden REWE-Markt einen Vereinsschein. Man kann diese Scheine dann über eine App selbst einscannen und unserem Verein direkt zuordnen. Wer sich diese App nicht herunterladen kann oder möchte, wirft seine Vereinsscheine einfach in den Briefkasten vom Werbebüro Ronny Hüttich in Camburg – da finden Sie auch den Weg zum Verein.  Für die gesammelten Scheine dürfen wir uns dann wieder tolle Prämien wie Fußbälle, Trikots oder vieles andere aussuchen.

Nun heißt es also fleißig Scheine sammeln. Wir bedanken uns bei Allen, die uns bei dieser Aktion unterstützen.

 

Frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage,

einen guten Rutsch

und Alles Gute für 2021

vor allem aber – bleibt gesund

 

wünscht der

-Hutsch-

SV Eintracht Camburg