News

Erster Heimspiel-Erfolg in 2020

Erster Heimspiel-Erfolg in 2020

 

Am Wochenende begrüßte die Camburger Eintracht die Gäste vom Moorental zu einem weiteren Testspiel in Zeiten der Vorbereitung auf die neue Saison 2020/2021. Der Verein SG Moorental, der 1954 gegründet wurde und deren Wirkungsstätte nahe dem Apoldaer Robert-Koch-Krankenhaus zu finden ist, beendete die letzte Saison im Mittelfeld der Kreisliga Nord und ist immer für eine Überraschung offen.

Eintrachts Trainer Dietzel, dessen Liste von Langzeitverletzten immer größer wird, musste auf einige Spieler der Reserve-Elf zurückgreifen, die Personalie Frage ist längst zum Hauptthema geworden.

 

Kurz vor dem Anpfiff – Foto © Hutsch

 

Mit dunklen Wolken über dem Camburger Sportplatz, aber der Wettergott meinte es gut und zog von dannen, gab Schiedsrichter Höhne, Leiter dieser Partie, das Spiel pünktlich gegen 15 Uhr frei.

Die Eintracht von Beginn an mit Offensiver Spiellaune, einige tiefe Pässe, meist über die linke Seite von Camburgs Hüttig in den Lauf von Hirschfeld, sorgten schon nach 7 Spielminuten für die Führung der Hausherren. Pass von Hüttig, Moorentals Verteidiger kann per Kopf nicht klären und Hirschfeld zieht direkt ab, sein Schuss ins lange Eck, 1:0 Hirschfeld, 7. Minute. Im Schatten von P. Dietzel, einer der Langzeitverletzten aus Camburger Sicht, hier noch einmal beste Genesungswünsche, steht sein Bruder F. Dietzel, der in den nächsten 20 Minuten von sich sehen und reden lies. Zunächst nach 13 Spielminuten stand F. Dietzel völlig frei am Sechzehner und schließt mit einem sehenswerten Lupfer über den Gästekeeper zum 2:0 für die Eintracht ab. Nur 7 Minuten später wurschtelt sich erneut F. Dietzel durch, scheitert aber hier am Pfosten der Moorentaler Elf. Nach rund einer halben Stunde Freistoß aus bester Position, am Ball stehen Zöllner und Hüttig, Zöllner führt aus mit scharfen Schuss, Osmanovic im Tor der Gäste kann nur abprallen lassen, hier reagiert F. Dietzel am schnellsten und netzt per Flugkopfball zum 3:0 nach 29 Minuten mit seinem zweiten Treffer im Spiel ein. Fast im Gegenzug die Eintracht im Glück, hier scheiterte Moorentals Weise mit seinem Schuss am Camburger Pfosten. Hinten Glück und vorne Pech, nach 35 Spielminuten blieb auch Camburgs „Willi“ Krieger am Gästepfosten hängen, so blieb es zunächst beim 3:0 Halbzeitstand.

Zur Pause tauscht Trainer Dietzel die Camburger Torhüter aus, für den Dienstältesten „Tanne“ Schwarze kam Youngstar-Keeper Gräfe in die Partie. Die Eintracht schaltete etwas zurück, nur wenige Torchancen auf beiden Seiten und weitere Wechsel nach einer Stunde Spielzeit aus Sicht der Hausherren, für den zweifachen Torschützen F. Dietzel kam Brendel und für Schönau durfte sich nun der jüngste im Kader bei der Eintracht beweisen, R. Seidler. Ein Freistoß in der 62. Minute aus guter Position lässt sich „Zölle“ nicht nehmen und erhöht mit sattem Schuss direkt zum 4:0 für die Camburger Eintracht. Erneut mit dem Knall am Alu, diesmal die Querlatte, blieb nach 67 Minuten Mannschaftskapitän K. Kleinhans am Gehäuse der Gäste hängen. Danach die Eintracht am verwalten und da passiert schon mal eine Unachtsamkeit, hier Moorentals Schröder der Nutznießer, der nach 85 Spielminuten zum 4:1, gleichzeitig auch das Endergebnis, für seine Mannschaft traf.

Mit zwei A-Juniorenspielern, die langsam an den Herrenbereich herangeführt werden, einigen Spielern aus der Reserveelf, hatte Trainer Dietzel im Spiel eine bunte Truppe, die mit dem heutigen Heimerfolg sehr viel für die Moral getan und gezeigt hat.

SV Eintracht Camburg bedankt sich bei Trainer Zosel und seiner Moorentaler SG, sowie bei ca. 45 Zuschauern, für ein faires Testspiel und wünscht den Gästen für die kommende Saison maximale Erfolge.

 

Nächstes Spiel

05.09.2020   15:00 Uhr

Saisonstart / 1.Punktspiel 2020/2021

SV Eintracht Camburg – SG SV Elstertal Silbitz/Crossen

Sportplatz Camburg

 

-Hutsch-

SV Eintracht Camburg

24.08.2020