News

Start in die Rückrunde mit Niederlage

Start in die Rückrunde mit Niederlage

Am Samstag, 29.02.2020, war es nun soweit, Rückrundenstart auch für die Eintracht. Gespielt wurde, entgegen der ersten Variante Hartplatz, auf dem Rasenplatz im Seelenbinder-Stadion in Hermsdorf gegen Gastgeber SV Hermsdorf/Thüringen. Trotz langer Winterpause musste sich Eintrachts-Trainer Dietzel, im Spiel vertreten von Co-Trainer Wilsdorf, mit einem geschrumpften Kader abfinden, kurzfristige oder arbeitstechnische Ausfälle mussten somit bereits im ersten Rückrundenspiel ausgeglichen werden.

Schiedsrichter Schaarschmidt, begleitet an den Linien von den Sportsfreunden Fiedler und Baumbach, gab nach ausführlicher Begehung des Spielortes die Partie pünktlich frei. Bevor man überhaupt eine Aktion der Eintracht sehen konnte, war es schon passiert. Nach nur 2 Spielminuten 1:0 für die Gastgeber aus Hermsdorf. Schulze überrannte hier die Camburger Abwehr und zwang mit erfolgreichem Abschluss die Camburger zum erneuten Anstoß. Fortan übernahm die Eintracht das Spiel, es gab erste Torschussversuche zu sehen, allerdings kann man nur einen erwähnen, als Camburgs Hüttich nach 14 Minuten etwas überrascht von der Situation aus kurzer Entfernung das gegnerische Tor nur knapp verfehlte. Ansonsten wurde das Spiel härter, Foulspiele häuften sich, letztlich vergab Schiri Schaarschmidt je 1-mal die Gelbe Verwarnung, mehr war in Halbzeit Eins nicht zu vermerken.

Unverändert zurück aus den Kabinen zeigte sich die Eintracht in der Offensive und konnte teils nur durch Foulspiele gestoppt werden. 47. Minute Freistoß P.Dietzel in den Strafraum der Gastgeber, hier überrascht vom Runden konnte Schönau den Ball nicht kontrollieren, der Schuss übers Tor. Nur 4 Minuten später erneut Foulspiel, diesmal steht Eintrachts Zöllner am Freistoß aus ca. 20 Metern, direkt und drin, 51.Spielminute Ausgleich zum 1:1, Torschütze Zöllner. Die Standards häuften sich, Camburg fast nur offensiv unterwegs, aber der erfolgreiche Abschluss blieb aus. Bessere Spielzüge der Eintracht sah man nach der Einwechselung von Wusch nach 58 Minuten, aber auch hier gab es keinen Erfolg im Abschluss. Krass sollte es dann in der 86. Spielminute werden, zwei Foulspiele auf 20 Metern in der Hälfte der Gastgeber aus Hermsdorf, 2 Spieler der Eintracht liegen auf dem Platz, Schiri Schaarschmidt denkt nicht dran das Spiel zu unterbrechen und im Fair-Play-Modus schnappt sich Hermsdorfs Schulze das Leder und marschiert auf das Camburger Tor, 2:1 nach 86 Minuten, Torschütze Schulze. Diskussionen und weitere Unterbrechungen, wie Verletzung von Hermsdorfs Keeper in der 94. Minute ließen das Spiel nach 101 Minuten dann ein Ende finden, die Eintracht verliert das erste Rückrundenspiel beim SV Hermsdorf mit 2:1.

Mehrere Feedbacks nach dem Spiel zeigen schnell, das die Baustellen deutlich zu sehen gewesen sind und vor allem bekannt sind, daran heißt es nun schnellstens zu arbeiten.

Nächstes Spiel
07.03.2020
14 Uhr
SV Eintracht Camburg – SG VfR Bad Lobenstein II

 

Foto – Hutsch

-Hutsch-
Camburg,01.03.2020