31.08.2019 – Camburg vs. Zwätzen II

Zum Vereinsfest bleiben die Punkte in Camburg

SV Eintracht Camburg – SV Jena Zwätzen II   3:1 (1:1)

98jähriges Bestehen des Camburger Fußballspieles, Vereinsfest 2019, 4.Spieltag in der Kreisoberliga im Jena-Saale-Orla-Fussballkreis, die Eintracht begrüßte die Gäste aus dem Norden von Jena, den SV Jena Zwätzen II. Laut Presse im Vorfeld dieser Partie, ein Spiel auf Augenhöhe, beide Mannschaften teilten sich den Tabellenplatz bei gleicher Punkt- und sogar Tor Zahl.

Die ersten Minuten gehören den Platzherren, P.Dietzel mit Torschuss (5‘) und Freistoß (7‘), Zöllner mit Freistoß nach 13 Minuten, sowie mehrere Ecken. Eine der Ecken nutzt Eintrachts Abwehrchef Zöllner, der per Kopfball in der 14. Minute das 1:0 Führungstor für seine Mannschaft erzielen konnte. Nach 21 Minuten erneut Freistoß aus ca. 20 Metern, P.Dietzel trat an, Querlatte, Glück für die Nordstädter. Von den Gästen bis dahin nicht viel zu sehen, aber da ist Zwätzens Rudakoff (der bis vor kurzen bei der Eintracht auf Torejagd gewesen war), kleines Durcheinander im Camburger Strafraum und Rudakoff sieht seine Torchance und netzt mit sattem Schuss aus 11 Metern, keine Abwehrmöglichkeit für Keeper Tanne im Tor der Camburger, zum 1:1 Ausgleich nach 26 Minuten ein. Außer mehreren Ecken für beiden Mannschaften sah man bis zum Halbzeitpfiff mit Stand von 1:1 nichts weiter.

Beide Mannschaften unverändert zum Wiederanpfiff und die Eintracht übernahm die Partie wie zu Beginn. Mehrere Ecken für die Camburger und nach 56 Minuten ein Querschläger in der Abwehr der Gäste, hier erläuft sich Eintrachts Voigt den Ball und haut diesen kaltschnäuzig ins kurze Eck zur 2:1 Führung für die Dietzel-Elf. Nach 65 Minuten Torschuss P.Dietzel … Pfosten, in der 76. Spielminute fast identisch der Torschuss, P.Dietzel scheitert erneut am Pfosten der Gäste. Nach 3-mal Aluminium sollte es dann aber noch klappen, in der Nachspielzeit, Minute 90+2 traf P.Dietzel, wenn auch sehr glücklich im 1zu1 gegen Keeper Ernst im Tor der Nordstädter, zum 3:1 Siegtreffer vor 91 Zuschauern.

Die Eintracht mit diesem Heimerfolg zum 98jährigen Bestehen verweilt nun auf den 6.Tabellenplatz.

Foto : Hutsch

 

Nächstes Spiel – Regionalpokal

SV Jenapharm Jena – SV Eintracht Camburg

07.09.2019   Anstoss 14 Uhr

EAS Platz 8

 

Bericht SV Jena Zwätzen II

Einfach zu wenig bei der ZWEITEN…

31.08.2019 – Kreisoberliga: SV Eintracht Camburg : SV Jena Zwätzen II 3:1 (1:1)

Die zweite Vertretung unseres SV Jena-Zwätzens musste am Samstag in Camburg ran. Nach langer Wartezeit für beide Mannschaften, konnte es dann auch mit deutlicher Verspätung losgehen. Schiedsrichter Hölbig musste vorher noch seinen Kasten gegen Camburg II sauber halten.
Durch die Verspätung war die Laune bei vielen sowieso schon getrübt, sollte aber noch weiter Richtung Nullpunkt gehen, aber dazu mehr.

Denn nun wurde bei hochsommerlichen Temperaturen Fußball gespielt. Oder es eben versucht. Die Partie – kein wirklicher Leckerbissen. Viele Zweikämpfe und kein richtiger Spielfluss, jedoch mit Vorteilen für die Camburger. Die erste Gelegenheit hatten dann doch die Gäste, die durch einen schönen Angriff über die rechte Seite durch Hannes Reichel zum ersten Abschluss kamen. Seine wuchtige Direktabnahme war leider zu zentral platziert und somit kein größeres Problem für Torwartroutinier Schwarze. Camburg spielte nun zielstrebiger. Nach einem fragwürdigen Eckball, war es das Urgestein der Kreisoberliga Michael Zöllner, der für Bewegung auf der Anzeigetafel sorgte und mit einem wuchtigen Kopfball die Gästeführung erzielte. In der 21. Minute hatten unsere Jungs dann Glück, dass ein Freistoß von Dietzel nur die Querlatte traf. Der Ex-Camburger Rudakoff war es dann, der die Zwätzener wieder hoffen ließ. Härtel schirmte einen Ball im Gästestrafraum gut ab und legte auf Rudakoff, welcher eiskalt blieb und sein 4. Saisontor schoss. Das war es dann aber auch schon, denn vor der Halbzeit waren es einzig die Camburger, die am Ergebnis noch etwas hätten ändern können. Es blieb aber beim 1:1.

Zur zweiten Halbzeit nahm man sich viel vor, doch die Umsetzung ließ zu wünschen übrig. Ein Querschläger von Barich, brachte in der 56. Minute Voigt allein vor das Gehäuse von Ernst, der mit einer herrlichen Direktabnahme dem Keeper keine Chance ließ. 2:1. Camburg von da an absolut spielbestimmend. Nachdem Dietzel zwei Mal am Pfosten und an Ernst scheiterte, machte er es in der 91. Minute besser. Durch einen Fehlpass der Zwätzener hatte er vor Ernst alle Zeit der Welt und setzte sich dann, auch mit etwas Glück, gegen jenen durch. 3:1. Gern würde ich hier auch eine Zwätzener Aktion noch vorne erwähnen, doch die gab es in Halbzeit 2 nicht.

Schlussendlich muss man sagen, dass unsere Elf an diesem Spieltag völlig verdient als Verlierer vom Platz ging. Es lief nicht viel zusammen und man sollte sich schleunigst wieder auf das Fußballspielen und den Kampf fokussieren.

Quelle : FB-Jena Zwätzen