News

Halbfinale im Kreispokal – Am WE werden die Finalisten 2020 ermittelt

 

Halbfinale mit begrenzter Anzahl an Zuschauern lt. Verordnung

Das in Zeiten der Corona-Pandemie der Spielbetrieb wieder anfänglich aufgenommen werden durfte, heißt jeder kleine Verein in den unteren Ligen im Fußball Kreis sicherlich willkommen, die Umsetzung aller Bestimmungen hierzu ist allerdings für jedermann eine Herausforderung und nur unter Auflagen zur Einhaltung der Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus zu realisieren.

Das das Halbfinale im Kreispokal mit dem Zusammentreffen zwischen Eintracht Camburg und Thüringen Jena als Highlight einer Saison zu Betrachten wäre, jetzt aber bedingt durch die Corona-Zeit eher zur ungewollten Pflichtveranstaltung geworden ist, zeigt sich in den Aussagen der Trainer beider Mannschaften im Pressebericht vom Rasenden Reporter Jens Henning in der OTZ vom 12.08.2020. 

Trainer Geisendorf, FC Thüringen Jena, Zitat : „Unsere Planungen waren auf den September ausgerichtet. Da sollten die Pflichtspiele beginnen. Wir müssen es aber nehmen, wie es kommt“.

 

Trainer Geisendorf / FCTJ – Foto ©FuPa

 

Trainer Dietzel, SV Eintracht Camburg, Zitat : „Wir sind erst bei der Hälfte der Vorbereitung. Wir wollten den Pokal gewinnen. Als ich das sagte, gab es noch kein Corona. Da war nicht absehbar, dass wir erst Mitte August das Halbfinale spielen“.

 

Trainer Dietzel / SVE – Foto ©Jens Henning

 

Das große Fragezeichen steht natürlich hinter der Thematik „Personalie“. Bei der Eintracht gibt es da wenig bis keine Probleme, Trainer Dietzel kann auf den kompletten Kader zurückgreifen. Etwas anders sieht es hier bei den Gästen vom FC Thüringen Jena aus. Trainer Geisendorf, der mit seiner Mannschaft einige Neuverpflichtungen zu vermelden hat, sagte im Zeitungsbericht vom 12.08.2020 bescheiden :  „Nicht, dass wir nach dem Spiel wegen eines unberechtigt zum Einsatz gekommenen Spielers disqualifiziert werden“ .

Das Trainer Geisendorf aber mit Respekt in das Halbfinale auf dem Camburger Sportplatz geht, zeigt eine weitere Aussage im Bericht : „Camburg hat eine kompakte Mannschaft. Die Chancen stehen bei Fünfzig zu Fünfzig“.

Für Dietzel steht aber fest : „Für mich ist Jena Favorit. Herschenken werden wir aber nichts. Vielleicht haben wir am Ende das Glück auf unserer Seite.“ , so die Worte vom Trainer der Camburger Eintracht im Bericht vom 12.08.2020.

Bleibt abschließend, für eine gute Einstimmung auf das Halbfinale im Kreispokal am Sonntag, den 16.08.2020 um 14:30 Uhr auf dem Camburger Sportplatz, mit Floskeln oder Phrasen zu sagen :

„Der Pokal-Wettbewerb schreibt seine eigenen Gesetze“,

„Möge der Bessere gewinnen“,

und und und ….

In diesem Sinne noch einmal der Hinweis und die Bitte an alle Mannschaften, Funktionäre, Zuschauer und Besucher zum Halbfinalspiel, sich an die Bestimmungen zur Umsetzung des Hygienekonzeptes zu halten und für einen ordnungsgemäßen Ablauf dieser Partie beizutragen, damit in Kürze auch weitere Spiele in der bald beginnenden neuen Saison ohne Kompromisse für alle Vereine durchgeführt werden können.  

Die zweite Halbfinalbegegnung zwischen FSV Schleiz II und SV Hermsdorf findet am Samstag, den 15.08.2020 statt. Anstoß ist hier 15 Uhr auf dem Hartplatz Am Fasanengarten in Schleiz.

In der Halbzeitpause dieser Partie wird die Auslosung für die 1.Pokalrunde der kommenden Saison vorgenommen. Verantwortlich dafür ist der Vorsitzende des Spielausschusses, Mike Lehmann. Die Austragung der Spiele ist für das Wochenende am 28.-30. August angesetzt.

 

-Hutsch-

SV Eintracht Camburg

14.08.2020