News

A-Jun. (2008) Eisenberg – Camburg

 

A-Junioren Saison 2007/2008

 

    vs.          0:3

 

Spiel der A-Junioren zwischen SV Eintracht Eisenberg und SV Eintracht Camburg vom 07.04.2008 .

 

Foto – Mannschaftsfoto A-Junioren 2006 

 

Hochverdienter Sieg beim bis dato verlustpunktfreien Angstgegner…


Eintr. Eisenberg – Eintracht Camburg 0:3
 (0:0)

Tore:
Sebastian Zöllner
Toni Lobenstein
Andi Köhler

 

Nach zahlreichen Spielausfällen und Rückzug von Rothenstein konnten die Jungs um Trainergespann M. Zöllner und Chr. Roch endlich wieder mal um Punkte in der Kreisliga spielen. Gegner war der Tabellenzweite aus Eisenberg, gegen die die Zöllnertruppe auswärts noch nie gewinnen konnte. Dieses sollte sich aber heute ändern!! Trotz des Fehlen von Christopher Hartwig und Andy Rauschelbach konnte das Trainergespann endlich eine starke Truppe auf den Platz schicken ohne Personalsorgen. Und das harte Training und der vorbildliche Einsatz der Spieler in den letzten Wochen machte sich bezahlt. Camburg ließ im ganzen Spiel Eisenberg vor dem Tor kaum Räume und ermöglichten dem Gegner keine 100% Torchance! Da ist ein großes Lob an die Abwehrreihe um Libero und Organisator Sebastian Zöllner angebracht!! Aber Abwehrarbeit beginnt schon im Angriff und dies bewies die Truppe, da auch die Stürmer vorbildlich mit hinten aushalfen. Aber man konnte nicht nur loben, denn bis zu diesem deutlichen 3:0 Auswärtssieg war eine Menge Arbeit zu vollrichten. Camburg hatte in der 1. Halbzeit schon 3 sehr gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Andi Köhler traf leider nur den Pfosten und die Schüsse von Nico Witt und Franz Hildebrand konnten im letzten Moment noch von der Linie geschlagen werden. So ging es mit 0:0 in die Kabinen. Dort fanden die zwei jungen Trainer wahrscheinlich die richtigen Worte, um die Jungs noch bis in die hinterletzte Haarspitze zu motivieren.

Und die 2. Hälfte begann mit einem Paukenschlag. Es war bekannt, dass Eisenberg nicht den sichersten Torhüter hat und so war die Devise die Bälle aufs Tor zu bringen und nachsetzen. Beim 1:0 von Sebastian Zöllner war dies nicht mehr notwendig. Er zirkelte einen 45 m Freistoß als schwierigen Aufsetzerball in Richtung Tor und ließ Eisenbergs-Keeper ein wenig alt aussehen. Camburg war es egal, denn nur die Führung zählte. Mit der Führung im Rücken hatte die Eintracht nun viel mehr Selbstvertrauen und spielte weiter mutig nach vorn. In der 70. min wurde eine Lobenstein-Ecke abgewehrt und er bekam den Ball wieder. Nun bestätigte er endlich mal seine seit Wochen hervorragende Trainingsform und zirkelte den Ball aus spitzen Winkel ins Dreiangel zum vorentscheidenden 2:0. Die letzten Minuten spielten die Jungs es ganz clever runter und setzten wie eine Spitzenmannschaft noch kurz vor Schluss den alles entscheidenden Konter zum 3:0, als Andi Köhler auf und davon ging und sicher einschob. Aber heute gilt das Lob der beiden Trainer Zöllner/Roch vor allem den beiden Einwechselspielern Martin Hädrich und Heiko Schrimpf, die aufgrund ihrer guten Trainingsleistungen auch einen Einsatz von anfang an verdient gehabt hätten. Sie boten eine sehr couragierte Leistung und zeigten damit auch, dass Camburg eine ausgeglichene Truppe besitzt, wo jeder Spieler enorm wichtig ist!!!

Fazit:. Alles in Allem war es ein hochverdienter Sieg, mit dem sich die Mannschaft selbst belohnt hat nach Monaten des Trainings. Großes Lob der Trainer zum Sieg beim Angstgegner und Erzrivalen aus Eisenberg, den man die 1. Niederlage zufügte und sich erfolgreich für die unglückliche Pokalniederlage revanchierte!!!

Camburg spielte mit:

O. Heyme- S. Zöllner, M. Walter, T. Wieczorek- Ph. Heyme (MK), K. Kleinhans (ab 46. min M. Hädrich), F. Hildebrand (ab 60.min H. Schrimpf), Ni. Witt, T. Lobenstein- B. Sommer, A. Köhler