News

01.12.2019 – Thüringen Jena II vs. Camburg II

01.12.2019 – Thüringen Jena II vs. Camburg II

Beitragsfoto – Copyright by Sandy Försterling

 

Eintracht-Reserve lässt die Punkte „Am Jenzig“

FC Thüringen Jena II – SV Eintracht Camburg II   3:0 (1:0)

Bereits am Vortag trafen in der Kreisoberliga die Mannschaften der Eintracht und die Sportsfreunde von Thüringen Jena aufeinander, das bessere Ende hatte die „Geisendorf-Elf“, die mit 3:1 gewinnen konnten ( Bericht ). Heute nun standen sich die Reserve-Mannschaften am 13.Spieltag in der Kreisliga auf dem Kunstrasenplatz „Am Jenzig“ gegenüber, die Eintracht zu Gast bei Thüringen Jena II.

Die Camburger starteten gut in die Partie, was Eintrachts Wolf mit dem ersten Torschuss in dieser Partie nach 6 Spielminuten zeigte, der Ball aber knapp am Tor der Gastgeber vorbei. Nach 18 Minuten Eckball Thüringen, leichte Unsicherheiten bei Keeper Mai im Tor der Eintracht, aber Schönau kann klären. Im Gegenzug, noch in der gleichen Spielminute, ebenfalls Eckball, aber diesmal für die Eintracht und auch hier Unsicherheiten in der Abwehr, Camburgs Wolf konnte kurz vor seinem Abschluss gestoppt werden. Weiter mit dem nächsten Torschuss der Eintracht in der 21. Spielminute, hier legt Wolf zurück und Makert schließt ab, sein Schuss verfehlt nur knapp das Tor der Gastgeber. Nach einer halben Stunde Spielzeit lassen die Camburger Thüringens Goalgetter Baumgarten gewähren und der nutzt seine Chance und sorgt für die 1:0 Führung nach 29 Spielminuten für die Reserve-Elf von Thüringen Jena, zugleich war es Baumgartens 11.Treffer in dieser Saison und ist nun unter den ersten 5 Besten in der Torschützenliste der Kreisliga zu sehen. Die Eintracht nur wenige Minuten später im Pech, der erste Wechsel stande bevor, verletzungsbedingt musste Camburgs Wolf aufgeben, für ihn kam Walter in die Partie. Außer einen Freistoß vom eben genannten Torschützen, hier konnte Keeper Mai im Camburger Tor zur Ecke klären, gab es nichts Nennenswertes weiter in der ersten Hälfte. Knappe Führung mit 1:0 für die Gastgeber zur Pause.

Mit Wiederanpfiff durch Schiedsrichter Tänzer, begleitet an den Linien von Scharnowski und Jonczyk, die Thüringer Reserve mit dem Torschuss von Poelen in der 46. Minute und Petese, der nach 49 Minuten aus kurzer Distanz das Camburger Tor verfehlte. Camburgs Trainer Wächter reagiert mit Wechsel, nach 50 Minuten kam M. Hädrich für F. Dietzel ins Spiel und nur knapp 10 Minuten später darf auch Hädrichs Bruder auf den Platz, 63. Minute H. Hädrich für „Ähde“ Lobenstein. Die Gastgeber zu diesem Zeitpunkt mit deutlich mehr Chancen und eine davon nutzt Thüringens Poelen in der 65. Spielminute zum 2:0 für die Reserve-Elf vom Jenzig. Und wenn es einmal läuft, dann setzt Poelen vom FC Thüringen Jena noch einen oben drauf, mit seinem zweiten Treffer in dieser Partie macht Thüringens Poelen das 3:0 nach 75 Spielminuten klar. Noch 2 Spielerwechsel aus Sicht der Gastgeber und ein Freistoß vom Torschützen zum Führungstreffer Baumgarten, hier konnte Camburgs Keeper Mai souverän parieren, runden den Spieltag ab. Die Eintracht verliert beim Gastgeber Thüringen Jena II am Ende mit 3:0 und verliert dadurch an Boden in der Tabelle, derzeit Rang 8. Die Sportsfreunde vom Jenzig nach 4 Niederlagen in Folge halten nun mit diesem Heimerfolg am 5. Tabellenplatz fest.

 

Nächstes Spiel

07.12.2019   14 Uhr

SV Eintracht Camburg II – FSV GW Stadtroda II

 

[Zeige eine Slideshow]

Fotos – Copyright by Sandy Försterling / FCT 

 

Bericht Fussball.de

FC Thüringen Jena II durchbricht schwarze Serie gegen SV Eintracht Camburg II

Die Zweitvertretung von SV Eintracht Camburg kehrte vom Auswärtsspiel gegen die Reserve von FC Thüringen Jena mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 0:3. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch FC Thüringen Jena II wusste zu überraschen.

Das 1:0 des Gastgebers stellte Nico Baumgarten für die Elf von Falk Adamek sicher (28.). Nach nur 30 Minuten verließ Sebastian Wolf von SV Eintracht Camburg II das Feld, Markus Walter kam in die Partie. Den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften machte bis zur Pause lediglich ein Treffer aus, den FC Thüringen Jena II für sich beanspruchte. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Felix Dietzel von SV Eintracht Camburg II den Platz. Für ihn spielte Martin Hädrich weiter (50.). Maximilian Poelen beseitigte mit seinen Toren (65./75.) die letzten Zweifel am Sieg von FC Thüringen Jena II. Ein starker Auftritt ermöglichte FC Thüringen Jena II am Sonntag einen ungefährdeten Erfolg gegen SV Eintracht Camburg II.

Im letzten Match der Hinrunde tat FC Thüringen Jena II etwas fürs Selbstbewusstsein, strich drei Zähler ein und steht nun auf Platz fünf. Prunkstück von FC Thüringen Jena II ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 15 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert.

Durch diese Niederlage fiel SV Eintracht Camburg II in der Tabelle auf Platz acht zurück. Während FC Thüringen Jena II mit 19 Punkten in der Tabelle gut platziert ist, verliert SV Eintracht Camburg II (18) nach vier Spielen ohne Sieg mächtig an Boden. Am kommenden Sonntag trifft FC Thüringen Jena II auf BSG Chemie Kahla II, SV Eintracht Camburg II spielt tags zuvor gegen FSV Grün-Weiß Stadtroda II.

Autor/-in: FUSSBALL.DE