1. MannschaftNews

Pandemie, Lockdown und Langzeitverletzte – Heute : P. Dietzel

Pandemie, Lockdown und Langzeitverletzte – Heute : P. Dietzel

 

Wir erinnern uns – da war im August 2020 nach dem ersten Lockdown, bedingt durch die Corona – Pandemie, das Highlight im Pokalwettbewerb, Halbfinale Kreispokal, SV Eintracht Camburg gegen die Gastmannschaft vom Jenzig, FC Thüringen Jena. Unter Einhaltung der Maßnahmen laut Hygienekonzept fand das Spiel in Camburg auf dem hinteren Sportplatz statt. Das Spiel wurde nach sehr guter Vorstellung der Camburger Eintracht damals knapp verloren, aber die Mannschaft von Trainer M. Dietzel hatte sichtlich einen Eindruck hinterlassen. Hier noch einmal der Spielbericht vom Halbfinale 2019/2020.

Allerdings hatte diese Partie auch ihre Schattenseiten. Eine schwere Verletzung zog sich damals Camburgs Angriffsspieler P. Dietzel zu.

 

P. Dietzel –  Foto © SVE-Archiv

 

Ich sprach mit P. Dietzel über den Tag der Verletzung, die Entwicklung dessen und wie der Stand Heute ist.

Zunächst erklärt uns P. Dietzel, wie es zu dieser Verletzung kam : „Ich habe mich beim Pokalhalbfinale der letzten Saison relativ unglücklich verletzt. Bei einer Grätsche bin ich irgendwie im Rasen hängengeblieben …

 

Verletzung P. Dietzel – Foto © S. Försterling/FCT

 

… und zog mir eine Weber B Fraktur (Bruch Außenknöchel & Syndesmosebandriss) zu. Am folgenden Freitag wurde ich dann erfolgreich in Eisenberg operiert. Mir wurden 8 Schrauben und eine Metallplatte eingesetzt.“

 

Kurz nach der ersten Behandlung im Rollstuhl, geschoben vom Bruder F. Dietzel – Foto © P.Dietzel/Privat

 

Zum Verlauf der Verletzung sagt uns P. Dietzel : „Nach den ersten 6 Wochen, wo ich meinen Fuß keine Belastung aussetzten konnte, arbeitete ich mich Stück für Stück zur Vollbelastung. Mit mehreren Stabilitätsübungen und der großartigen Hilfe von Björn Zier und seinem Physio-Vision Team ging es schneller als ich dachte. Danke!“

 

Röntgenbild – Foto © P.Dietzel/Privat

 

„Zum Stand der Verletzung heute kann ich nur sagen, dass ich keinerlei Schmerzen im Alltag mehr habe.“ , lässt uns P. Dietzel zum Stand heute wissen.

 

Spuren am Bein deutlich sichtbar – Foto © P. Dietzel/Privat

 

Auf die Frage wie die Behandlung weiter verläuft und wann man wieder mit Ihm auf dem Platz zählen könnte, sagte mir P. Dietzel folgendes : „Ende April habe ich Termin zur Metallentfernung. Je nachdem wie schnell der Heilungsprozess abläuft, kann ich wieder anfangen Sport zu treiben. Ich lasse die Sache ruhig angehen und will nichts überstürzen. Wann ich jetzt genau wieder auf den Platz stehen werde, lasse ich offen. Erst einmal steht fit werden auf den Plan und dann sehen wir weiter.“

 Zum Thema Corona hat P. Dietzel eine klare Meinung, die man nicht kommentieren braucht : „Corona steht ganz klar über allen zurzeit und ich finde es richtig das zur Zeit der Ball bei uns ruht. Klar, Fußball ist unser Hobby und wir vermissen es aber wenn man ehrlich ist, bringt es zurzeit niemanden was. Wenn sich jeder an die Regeln hält (Abstand, Maske etc..) bin ich guter Dinge, dass der Ball auch bei uns dieses Jahr wieder rollt.“

 

Onkel P. Dietzel – Foto © Hutsch

 

Klare Worte konnte ich von P. Dietzel auf die Frage zur Zukunft und Wünsche für den Verein erfahren. „Für den Verein wünsche ich mir in Zukunft, dass der ein oder andere externe Spieler seine sportliche Heimat in Camburg findet. Der ganze Verein ist bestückt mit netten, hilfsbereiten Menschen die alles für den Sport tun und dafür leben. Wir sind einfach ein geiler Verein, wie ein großes Wolfsrudel, jeder ist für den anderen da, wenn es drauf ankommt (nicht nur auf dem Platz).  Rein sportlich gesehen würde ich gerne mit der Mannschaft in den nächsten Jahren die Erfahrung Landesklasse machen. Wir sind einfach eine gute Truppe. Klappt das nicht, will ich auf jeden Fall immer oben mitspielen und den ein oder anderen Pokal nach Camburg entführen.“

 

Mit den Worten :

„Bleibt alle Gesund, wir sehen uns hoffentlich bald wieder. 

Camburg Nord!“

 

beendet P. Dietzel das Gespräch mit Hutsch, SV Eintracht Camburg am 07.02.2021.

 

P.Dietzel am Ball – Foto © Bad Lobenstein II

 

Ich bedanke mich bei P.Dietzel für das offene Gespräch und die Einblicke in seine Privatsphäre zum Thema Verletzung , sowie die Bereitstellung seiner Privaten Fotos.

 

Im Namen der Camburger Eintracht wünsche ich Dir

Schnellste und Beste Genesung

 

Bleib Gesund

 

-Hutsch-

SV Eintracht Camburg

07.02.2021