21.09.2019 – Camburg II vs. Silbitz II

 
Der „Wolf“ zerlegt die Beute

SV Eintracht Camburg II – SG SV Elstertal Silbitz/Crossen II   4:1 (0:0)

Die Überschrift sagt es bereits, Camburgs Wolf sorgte mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von gerade mal 18 Minuten für die Entscheidung für die Eintracht Reserve, dabei verlief die erste Hälfte der Partie noch torlos ab, ohne nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten.

In Halbzeit zwei, die Mannschaft mit Ersatz-Coach Kleinhans unverändert zurück auf den Platz, mit den Ball über die Gästeabwehr, Hüttich nicht im Abseits stehend schnappt sich das Runde und legt vor Keeper Burgold quer auf Wolf, der nach 56 Spielminuten die 1:0 Führung für die Camburger einschieben konnte. Nach 71 Minuten ein langer Ball der Eintracht, Wolf startet durch und vollendet mit einem sehenswerten Heber über den Keeper ins Netz der Gäste zum 2:0 für die Hausherren. Nur 3 Minuten später ein langer, weiter Abschlag von Keeper Mai, Torwart im Kasten der Eintracht Reserve, der Ball setzt einmal auf und erneut ist Wolf zur Stelle, schnappt sich das Arbeitsgerät und tunnelt noch dazu Keeper Burgold zum 3:0 nach 74 Spielminuten. In der Schlussviertelstunde wechselte Coach Kleinhans aus Camburger Sicht aus, zunächst kam Routinier Donth für Lobenstein nach 76 Minuten, kurz darauf, nach 80 Spielminuten, ersetzte Franz, der in früheren Jahren beim heutigen gegnerischen Team Silbitz II am Ball gewesen war, unseren „Ronnsen“ Hüttich, der mit seinem Querpass das heutige Führungstor vorbereitete. Nach 82 Minuten zunächst ein kleiner Dämpfer für die Eintracht, als Urgestein Prüfer vom Silbitzer Verein den 3:1 Anschlusstreffer markierte. Davon wenig beeindruckt setzt Camburg das Spiel mit langen Bällen fort und belohnte sich mit dem 4:1 Siegtor nach 88 Minuten. „Willi“ Krieger nutzte den langen Ball auf der rechten Außenbahn und legte an der Grundlinie quer, hier konnte der zwölf Minuten zuvor eingewechselte Routinier Donth den Torjubel auf dem Camburger Sportplatz für sich und seine Mannschaft genießen.

Mit diesem Heimerfolg kletterte die Eintracht in der unbereinigten Tabelle auf Rang 5 vor.

 

 

Nächstes Spiel

03.10.2019

13:00 Uhr

SV Jenapharm – SV Eintracht Camburg II

 

Bericht Fussball.de

Wolf erledigt SV Elstertal Silbitz/Crossen II

Der Start ins neue Spieljahr ging für die Zweitvertretung von SG SV Elstertal Silbitz/Crossen/Königshofen mit dem 1:4 gegen die Reserve von SV Eintracht Camburg vollends daneben: Aus den ersten vier Begegnungen holte SG SV Elstertal Silbitz/Crossen/Königshofen II nicht einen Zähler.

Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: SV Eintracht Camburg II wurde der Favoritenrolle gerecht. Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Steffen Heiner schickte Julian Göthe aufs Feld. Toni Harnisch blieb in der Kabine. In Topform präsentierte sich Sebastian Wolf, der einen lupenreinen Hattrick markierte (56./71./74.) und SG SV Elstertal Silbitz/Crossen/Königshofen II einen schweren Schlag versetzte. Wenige Minuten später holte Michael Wächter Toni Lobenstein vom Feld und setzte auf die Qualitäten von Andreas Donth (77.). Das muntere Toreschießen vor 25 Zuschauern fand mit dem Treffer von Reymond Prüfer zum 1:3 in der 82. Minute seine Fortsetzung. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Donth, der das 4:1 aus Sicht von SV Eintracht Camburg II perfekt machte (88.). Schließlich strich das Heimteam die Optimalausbeute gegen SG SV Elstertal Silbitz/Crossen/Königshofen II ein.

Im Klassement machte SV Eintracht Camburg II einen Satz und rangiert nun auf dem fünften Platz.

SG SV Elstertal Silbitz/Crossen/Königshofen II bleibt abwehrschwach und damit weiter im unteren Tabellendrittel. SV Eintracht Camburg II tritt das nächste Mal in zwei Wochen, am 03.10.2019, beim SV Jenapharm Jena an. Kommenden Samstag (15:00 Uhr) bekommt SG SV Elstertal Silbitz/Crossen/Königshofen II Besuch von BSG Chemie Kahla II.