1. Mannschaft

Testspiel-Start Zweistellig

 

SV Eintracht Camburg – SG Goseck/Markwerben   10:1 (5:1)

 

Testspielstart Zweistellig

 

Nach der langen Pause bedingt durch die Pandemie, dem Trainingsstart vor wenigen Wochen, stand am Samstag, 17.07.2021, ein Testspiel auf dem Programm der ersten Mannschaft der Camburger Eintracht. Aus der Verbandsgemeinde Unstrut Tal im Burgenlandkreis des Landes Sachsen-Anhalt reiste die Mannschaft der Spielgemeinschaft Goseck/Markwerben zum Spiel gegen die Eintracht an. Gespielt wurde ab 15:00 Uhr auf dem Sportplatz in der Saalestadt Camburg.

Trainer Dietzel, Eintracht Camburg, mit einer gemischten Mannschaft am Start, bedingt durch die Urlaubsphase halfen Hoerold, Hüttich, Heinemann und Markert aus der Reserve-Elf aus. Die Spielgemeinschaft Goseck/Markwerben mit Trainer Bareins reiste mit 11 Spielern an, musste hier Stamm-Torwart Zimmerling durch einen Feldspieler ersetzen und auf einige im Vorfeld verletzte Spieler verzichten.

Die Spielleitung lag in den Händen von Schiedsrichter Sochor, der an den Linien von den Assistenten Möser und Bischoff unterstützt wurde.

Schon kurz nach dem Anpfiff trafen die Gäste aus Goseck/Markwerben zur 0:1 Führung, Kaminski traf in der 1. Spielminute für die Gäste. Im Gegenzug der Ausgleich, Camburg’s Verteidiger Seidler mit dem ersten Treffer der Saison 2021/2022 für die Camburger Eintracht in der 2. Spielminute. Nach 12 Minuten drehte Camburg’s Voigt das Spiel und sorgte mit seinem Treffer zur 2:1 Führung für die Eintracht. Dem Spielbericht der Gäste war zu entnehmen, dass die Spielgemeinschaft knappe 30 Minuten mit dem Ergebnis zufrieden war, dann aber die Eintracht die Unstimmigkeiten der Defensive ausnutzte und mit einem Doppelpack durch Camburg’s Hüttich in der 27. und 31. Minute ins Hintertreffen gerieten. Noch vor dem Pausentee, in der Nachspielzeit, traf Mannschaftskapitän K. Kleinhans und sorgte so für den 5:1 Halbzeitstand.

Eintracht Trainer Dietzel wechselte gleich zweimal zur Pause, für Keeper Schwarze kam Keeper Gräfe zwischen die Pfosten und Markert ersetzte Lehmphul. Da die Gäste verletzungsbedingt nur noch zu Zehnt spielen konnten, holte Trainer Dietzel auf Camburger Seite ebenfalls einen Spieler vom Platz, somit war die Mannschaftsstärke auf beiden Seiten wieder fair ausgeglichen. Die Gäste sichtlich angeschlagen mussten nach 55 Spielminuten erneut hinter sich greifen, hier traf Voigt mit seinem zweiten Treffer im Spiel zum 6:1.  Nach einer Stunde Spielzeit ein weiterer Wechsel der Eintracht, der Langzeitverletzte P. Dietzel kam nach längerer Verletzungspause für den zweifachen Torschützen Hüttich ins Spiel. Nur eine Minute später erhöht Verteidiger „Zölle“ Zöllner das Ergebnis auf 7:1 für die Eintracht. Auch Camburg’s Kroker trägt sich in die Torschützenliste ein, 70. Minute 8:1. Ein Angriff der Eintracht in der 81. Minute konnte mit dem 9:1 erfolgreich abgeschlossen werden, hier spielt Zöllner uneigennützig quer und P. Dietzel netzte ungehindert ein. Nach 87 Spielminuten das Ergebnis dann zweistellig, aber nur für wenige Sekunden, denn Camburg’s P. Dietzel zwar mit einem schönen Treffer, allerdings aus Abseitsposition, die, Fairplay von der Camburger Bank, bestätigt wurde, so blieb es zunächst beim 9:1 der Saalestädter. Nach 90 Minuten zeigte Schiedsrichter Sochor mit 4 Minuten die Nachspielzeit an, die nutzte Markert von der Eintracht für dem am Ende doch zweistelligen Testspielsieg auf heimischen Platz zum 10:1 in der 90+3‘ Minute.

     

Hätte, Hätte, Fahrradkette – Nun, von der Anzahl der Chancen für die Camburger Eintracht hätte das Ergebnis deutlich anders ausfallen können. Trainer Dietzel wird die Baustellen analysieren, wobei ja Urlaubsbedingt einige Stammspieler fehlten.

Den Gästen der Spielgemeinschaft Goseck/Markwerben, die in der vergangenen Saison als Dritter in der Kreisliga im Burgenlandkreis die Saison nach Corona-Stopp beendeten, wünscht die Eintracht Camburg eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 2021/2022 und bedankt sich für ein faires Testspiel.

 

Nächstes Spiel

24.07.2021   15:00 Uhr

SV Eintracht Camburg – SG Blau Weiss Bad Kösen

 

 

Hutsch

SV Eintracht Camburg