Spielberichte 2.Mannschaft Saison 2015/2016

03.04.2016

16.Spieltag 1.Kreisklasse 2015/2016

SV Wöllmisse – SV Eintracht Camburg II 1:2 (1:2)

Vor 35 Zuschauern, gefühlt aber mindestens doppelt so viele, gewinnt die Camburger Reserve verdient mit 2:1 beim Gastgeber Wöllmisse. Ein direkter Freistoß ins kurze Eck in der 15. Minute durch Zöllner lässt die Eintracht zum 0:1 jubeln. Knapp 10 Minuten später ein Querpass von Hüttig auf den völlig freistehenden Hohmann, der zunächst den holprigen Ball an die Querlatte schießt, im Nachschuss aber die Führung zum 0:2 klar machen kann. Die Eintracht-Elf um Trainer Wächter und Schäfer schaltet dann einige Gänge zurück, was dem Gegner immer mehr Chancen bot. 40. Minute Eckball Wöllmisse, im Strafraum steht völlig frei und ungehindert Klug, der per sehenswerten Kopfball zum 1:2 Anschlusstreffer einnetzen konnte.

In Halbzeit Zwei einige Großchancen der Camburger Reserve, so vergibt Zöllner in der 49. Minute, sein Schuss knapp am Gehäuse vorbei. Ein Freistoß in der 72. Minute streicht nur knapp übers Tor, Schütze ebenfalls Zöllner. Auch Junioren-Spieler Hüttig, heute von Anfang an dabei, sorgt in der 88. Minute für Gesprächsstoff, sein Schuss am Keeper der Gastgeber vorbei gelegt drudelt ebenfalls am Tor vorbei. Die letzten Minuten, nebst Nachspielzeit, gehörten ausschließlich dem SV Wöllmisse. 5 Ecken, 3 Torschüsse der Gastgeber, doch die Eintracht bringt ihr Spiel über die Zeit und gewinnt am Ende verdient. Mit 14 Punkten und einem offenen Nachholspiel ist die Camburger Reserve nunmehr 4 Punkte vom Abstieg entfernt.

 

19.03.2016

Spieltag 1. Kreisklasse 2015/2016

SV Eintracht Camburg II – FV Rodatal Zöllnitz II 4:1 (1:1)

Schneider trifft zur Führung per Foulstrafstoß nach 10 Minuten, doch die Eintracht legt nicht nach und bekommt dafür den Ausgleich in der 34. Minute durch Butters.

Nach dem Seitenwechsel auch diverse Spielerwechsel bei der Camburger Reserve-Elf um Trainergespann Wächter/Schäfer. So kommt der Youngster Hüttig in der 53. und Oldster Donth in der 56. Minute in die Partie, und der Oldster macht es vor, nur zwei Minuten nach seiner Einwechselung trifft Donth zur 2:1 Führung für die Eintracht. 5 Minuten später, 63. Minute zieht Youngster Hüttig über die linke Seite auf und davon und bringt die Flanke nach Maß auf Markert, Annahme und Tor zum 3:1. Und munter weiter wird gewechselt, 65. Minute Apel für den verletzungsbedingt angeschlagenen Wolf, und Apel trifft aus spitzem Winkel nur 5 Minuten nach seiner Einwechselung mit Hilfe des Pfostens in “Fußball-Gott-Manier” zum verdienten 4:1 Endstand. …

 

12.03.2016

14. Spieltag 1. Kreisklasse 2015/2016

SC Empor Mörsdorf – SV Eintracht Camburg 4:1 (1:1)

Keinen Punkt kann die Zweite der Camburger Eintracht aus Mörsdorf auf der Sportanlage “Am Teufelstal” am 14. Spieltag in der 1. Kreisklasse gegen den Zweitplazierten SC Empör Mörsdorf mit nach Hause nehmen, am Ende steht ein 4:1 für die Gastgeber. Leider sieht das Ergebnis eindeutig aus, doch war das Spiel über 90 Minuten stets auf Augenhöhe und keiner der beiden Mannschaften war deutlich besser.

In Halbzeit Eins nach 40 Minuten ein Pfiff, Schiri Rücker zeigt auf den Punkt, ein Handspiel im Strafraum. Umstritten, aber gepfiffen, so bringt Krause die Teufelstaler mit 1:0 per Strafstoß in Führung. Im Gegenzug die Antwort der Eintracht, Pass auf Schneider, der souverän den Ball annehmen kann und ins linke Eck, unhaltbar, den Ausgleich zum 1:1 nur eine Minute später erzielen kann.

Nach dem Seitenwechsel ein schneller Treffer der Gastgeber, in der 49. Minute trifft Wilner zum 2:1. Das Spiel nun mehr von Unterbrechungen geprägt, viele Foulspiele, aber Mörsdorf spielt es clever weiter und trifft durch Krause in der 65. Minute zur 3:1 Führung. In der 78. Minute erhöht Schmid auf 4:1, die Eintracht hat noch einige Chancen, so Hohmann in der 89. Minute, sein Schuss aus kurzer Distanz übers Tor und Hüttig aus Spitzem Winkel in der 91. Spielminute, hier klärt Mörsdorfs Keeper zur letzten Ecke im Spiel. Es blieb am Ende bei einem 4:1 für die Gastgeber. Gegen den Zweiten in der Tabelle kann man durchaus eine Niederlage hinnehmen, die Leistung am heutigen Spieltag zeigt aber deutlich, dass die Eintracht fit für die Rückrunde ist.