News

Männerteams und A-Junioren in der nächsten Pokalrunde…

SG SSV Lobeda/Einheit Jena – Eintracht Camburg I 1:13
Torschützen für Camburg: 3x Krieger, 2x Lobenstein und Ullner, 1x Rabold, Enders, Kroker, Hüttig, Wilsdorf und Dietzel

Am Ende stand ein souveräner 13:1 Sieg gegen die Alten Herren des SSV Lobeda auf der Habenseite unserer Eintracht. In einer teils ruppigen Partie gegen die alten „Einheit Jena Rivalen“ um Knabe, Titscher etc. liesen unsere Kicker aber nichts anbrennen und zogen problemlos in die nächste Runde ein.

Eintracht Camburg II – FSV Schleiz II 4:1 (2:1)
Torschützen: 1:0 M. Schönau, 1:1 Kunte, 2:1 FE M. Schönau, 3:1 Hüttich, 4:1 Lehmphul

Für eine faustdicke Überraschung sorgte unsere Reserve mit einem verdientem Sieg über den Kreisoberligisten FSV Schleiz II. In einer ansehnlichen Partie kauften sie den Gästen frühzeitig den Schneid ab und hätten nach guten Möglichkeiten für Lehmphul, Werner und Hüttich schon Anfang der I. Halbzeit mit 1-2 Toren in Führung gehen können. Auf der Gegenseite musste Keeper Heyme aber auch einmal in größter Not retten und verhinderte so einen etwaigen Rückstand. Das Glück des Tüchtigen hatte unsere Reserve wenig später auf seiner Seite, als FSV-Akteur Farcas einen Freistoß an das Lattenkreuz nagelte. Nachdem dann aber Rückkehrer M. Schönau einen Freistoß Ende der ersten Halbzeit zum 1:0 in die Maschen setzte, roch es schon leicht nach einer Überraschung, die jedoch gleich wieder im Keim erstickt wurde. Mit ihrer dritten echten Möglichkeit konnten die Männer vom Fasanengarten zum 1:1 ausgleichen, als Kunte eine Unstimmigkeit im Abwehrverbund der Eintracht nutzte.  Kurz vor dem Wechsel jedoch die erneute Führung für die an diesem Tag von Interimscoach H. Rauschelbach betreute Eintracht Reserve. Keeper Oelschlägel lies einen Schuss von Lehmphul prallen und im Kampf um den abgewehrten Ball lies L. Lange das Bein gegen den sehr agilen Camburger Angreifer stehen – ein Pfiff – Elfmeter. M. Schönau nahm sich der Sache an und schoss seine Farben zum 2:1 Halbzeitstand in Führung.

Nach dem Wechsel wollte Schleiz mit mehr Engagement auf den Ausgleich drücken und so ergaben sich frühzeitig Kontermöglichkeiten für die Eintracht. Schon nach 5 Minuten der nächste Nackenschlag für den FSV. Ein von Walter abgewehrter Schuss fiel Cristea vor der Füße, dieser sah den freistehenden Hüttich welcher zum 3:1 einschieben konnte. Damit war der Wille der Gäste gebrochen. Die Eintracht spielte jetzt etwas defensiver und überlies den Gästen mehr und mehr das Spiel. Viele Standards prägten nun die Partie aber echte Möglichkeiten ergaben sich für den Kreisoberligisten nicht, eher brannte es lichterloh bei Kontern über den eingewechselten Markert und Lehmphul. Beide Spieler zeichneten sich dann auch für das 4:1 Endergebnis verantwortlich. Markert nahm einen weiten Abschlag von Heyme auf, versetzte einen Gegenspieler und schob den Ball zu Lehmphul, der dann seine starke Leistung mit einem Tor krönte. Damit war die Überraschung perfekt und unsere Eintracht gewann am Ende völlig verdient gegen eine resignierende FSV- Elf.

Eintracht Camburg A – GW Stadtroda 2:1 (1:0)
Torschützen: 1:0 Schmiedl, 2:0 Diallo, 2:1 Hädrich ET 

In einem umkämpften Spiel konnten unsere A-Junioren mit 2:1 gegen die Junioren des FSV Grün Weiß Stadtroda gewinnen und zogen somit ebenfalls in die 2. Pokalrunde ein. Herzlichen Glückwunsch an die Jungs für einen kampfstarken Auftritt.