Spielberichte 2016/2017

5. Spieltag – 2.10.2017
SG SV Eintracht Camburg – FV Bad Klosterlausnitz 7:1 (3:0)

Tore: 1:0 Meierl 5′, 2:0 Rosemann 22′ Strafstoßtor, 3:0 Rosenlöcher 30′, 4:0 Rosenlöcher 48′, 4:1 Hänsel 70′ Strafstoßtor, 5:1 Dietzel P. 71′, 6:1 Reichenbächer 78′, 7:1 Reichenbächer 88′

5. Spieltag – Gegner auf dem Camburger Sportplatz die Gäste aus der Kurstadt, der FV Bad Klosterlausnitz. Schiri Margull, der heute erst sein zweites Großfeldspiel absolvierte, gab die Partie, unter Einhaltung aller Aufgaben die ein Referee vor dem Spiel zu tätigen hat, pünktlich frei.

Die Camburger spielbestimmend, nach Lattenschuss von Hahn in der 5. Minute trifft Meierl mit seinem zweiten Treffer in dieser Saison zur 1:0 Führung in der 6.Minute. Der Pfosten als Endstation für Rosenlöcher, in der 12. Minute sollte dessen Schuss nicht rein gehen. Im Gegenzug , 20. Minute, Haqani, sein Schuss knallt gegen die Eintracht-Querlatte, beide Mannschaften mit Pech und Glück, wie man es sehen möchte. 22.Minute, ein Pfiff, Elfmeter für die Camburger, Rosi, Keeper der Eintracht soll es richten und macht es auch, mit scharfem Schuss erzielt Rosemann die 2:0 Führung der Eintracht mit einem Strafstoßtreffer. Nur 8 Minuten später zieht Rosenlöcher vom Sechzehner ab, sein Schuss ins lange Eck, der 3:0 Führungstreffer der Eintracht. Das Spiel gleitet nun so hin, daher reagiert Trainer Dietzel bereits noch vor der Halbzeit und holt Hädrich und Seidler vom Platz, neu im Spiel nun Dietzel P. und Hüttig. Dietzel P. gleich mit mit einem Torschuss, doch Keeper Jäger kann parieren, auch Hüttig mit Torschuss kurz vor dem Halbzeitpfiff, auch hier nichts nennenswertes. 3:0 zur Halbzeit.

Mit Wiederanpfiff die Eintracht am Drücker, über Links kommt Kapitän Reichenbächer, seine Flanke erreicht Rosenlöcher, Kopfball, Tor, 4:0 in der 49. Minute. Und wieder ist die uerlatte Thema, Dietzel P. zieht ab, doch sein Torschuss in der 64. Minute geht eben nur an die Querlatte. Die Gäste versuchen mehrmals zu kontern, was in der 68. Minute auch relativ gut gelingt, hier bringt Eintrachts-Keeper Rosemann seinen gegenüber zu Fall, folgerichtig Strafstoß, auch Elfer genannt. Hänsel, Kapitän vom FV lässt sich dies nicht entgehen und erzielt das 4:1 in der 69. Minute für die Kurstädter. Die Antwort darauf nur 2 Minuten später, Hüttig bringt Dietzel P. per Doppelpass in Szene, Dietzel P. 5:1 in der 71. Minute. Laufende Spielunterbrechungen durch Freistöße prägen nun das Spiel, so in der 78. Minute, hier Foul an Hüttig, der führt aus spitzer rechter Position selber aus, seine Flanke erreicht Kapitän Reichenbächer, Kopfball, Tor, 6:1 in der 78. Minute. Das ganze Seitenverkehrt, Foul und Freistoß aus spitzer linker Position in der 88. Minute, hier tritt Dietzel P. zum Freistoß, wieder per Kopf und wieder der Torschütze, Kapitän Reichenbächer zum 7:1 Endstand für die Camburger Eintracht. Glückwunsch an das Team.